Banner_1000


Insellauf in Königswinter am 03.02.2019


Sebi läuft zur Hochform auf

Eine gute Woche nach Dubai findet er wieder statt, der beliebte Insellauf von Königswinter nach Grafenwerth und zurück. Insellauf, weil es nach einer flachen Reise entlang des Rheins eine Runde über die Insel Grafenwerth zu absolvieren gilt. Mit einer Reihe Lauftreffler haben wir uns die 15 km lange Strecke vorgenommen, für einige die längste bisher absolvierte Distanz.
 

P1200820

Meine besten Zeiten sind im wahrsten Sinne des Wortes lange vorbei, eine 1:07 oder 1:08 Std., wie noch vor sieben Jahren, illusionär. 1:15 Std, das ist die Hürde, die ich gerne nehmen würde. Sebi hat eine 1:20 vor und beschließt, sich an den alten Mann deranzuhängen.

Im Nu geht es los, knapp zwei Stadionrunden sind zu absolvieren, dann geht’s ans Rheinufer, und völlig flach starten wir im gefühlten Schweinsgalopp rheinaufwärts (also entgegen der Fließrichtung, Ihr Nasen!). Sehr gleichmäßig fliegen die km vorbei, Sebi hält tapfer mit und bekommt von mir immer wieder Zeitinformationen. Vor allem diejenige, die das langsam wachsende Polster auf die 1:15 angibt. Eine scharfe Steigung führt uns auf die Brücke über den Rheinarm, kurze Zeit später ist die Runde über Grafenwerth beendet. Elke sehen wir beim Verlassen der Insel leider oder besser glücklicherweise nicht, sooo groß ist unser Vorsprung also nicht und vor allem bildet sie nicht das Schlußlicht, ihre größte Sorge.

Was soll ich sagen? So, wie wir hergerannt sind, geht es auch zurück, wir können die Geschwindigkeit vergleichsweise hoch halten. Ins Stadion abgebogen ist noch eine finale Dreiviertelrunde zu absolvieren, dann ist es nach 1:12:49 Std. geschafft, wir aber auch. Gut gemacht, Sebi!
 

eventfotografie24_190203_111258_EV2_3011_Nutzung Social Media (800px) _cfd6682b

Vor uns sind schon Peter und Tobi eingelaufen, nach uns kommen Lena, Iris, Fred und Wolle ins Ziel. Auch Elke hält sich tapfer und hat es nach 1:45 Std. bereits zum dritten Mal über diese Distanz, allerdings immer an einem anderen Ort, geschafft. Noch will sie nichts von einem neuen Ziel hören, das ich für sie ausgegeben habe. Aber, da ich bin mir sicher, im September wird es in Koblenz soweit sein!
 

P1200822 (2)

Letzte Änderung am Dienstag, 30. April 2019